Winterauktion: 149 Immobilien kommen unter den Hammer

Winterauktion: 149 Immobilien kommen unter den Hammer

Winterauktion: 149 Immobilien kommen unter den Hammer / Foto: (c) DGA-AG.DE

Winterauktionen der Deutsche Grundstücksauktionen AG vom 8. bis 10. Dezember 2011, 149 Immobilien aus neun Bundesländern kommen unter den Hammer, Hotels an der Ostsee ebenso wie in den Bergen. Vom 8. bis 10. Dezember 2011 finden im abba Berlin Hotel die traditionellen Winterauktionen der Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) statt. Insgesamt 149 Immobilien mit einem Auktionslimit (Summe der Mindestgebote) von 10,5 Millionen Euro werden öffentlich versteigert. Zu den auffälligsten Immobilien im aktuellen Auktionskatalog zählen zwei Hotelanlagen im Ostseebad Ahrenshoop und in Fuchsmühl (Bayern)sowie mehrere attraktive Grundstücke am Wasser. Auch einige große Gewerbeobjekte aus den Beständen der TLG Immobilien GmbH, darunter ein Teil der ehemaligen „Wandererwerke“ in Chemnitz, stehen zur Versteigerung.

Appartmenthotel in Ahrenshoop

Das Highlight der aktuellen Auktion ist ein Appartementhotel am Ostseestrand in Ahrenshoop (Halbinsel Fischland-Darß-Zingst). Die Anlage wurde erst 2008 erbaut und besteht aus zwei Häusern mit einem Verbindungsbau. Insgesamt 13 exklusiv ausgestattete Appartements, teilweise mit Ostseeblick, befinden sich in den Gebäuden. Außerdem steht ein Wellnessbereich zur Verfügung, welcher ein Schwimmbecken mit Gegenstromanlage und zwei Saunen umfasst. Der Verbindungsbau ist ab Januar für zwei Jahre an einen Galeristen zu Ausstellungszwecken vermietet. Die Hotelanlage samt Inventar kommt zum Startpreis von 1.850.000 Euro zum Aufruf.

Hotelkomplex im bayerischen Fuchsmühl

Zur Versteigerung steht außerdem ein Hotelkomplex im bayrischen Erholungsort Fuchsmühl. Die ehemalige Schlossanlage stammt aus dem 18 Jahrhundert. Nach einem Brand wurde das Schloss um 1900 neu errichtet. Später baute man die Gebäude für den Hotelbetrieb aus. Auf dem Parkgrundstück mit Teich befinden sich neben dem Schloss auch drei Gästehäuser, eine Kapelle, zwei Türme, ein Gartenpavillon und ein Blauer Salon. Das Mindestgebot beträgt 150.000 Euro.

Gewerbeimmobilien der TLG Immobilien

Mehrere große Gewerbeimmobilien lieferte die TLG Immobilien GmbH zu den Winterauktionen ein. Zum einen handelt es sich um einen Gewerbepark im Magdeburger Industriehafen. Das Gelände umfasst rund 27.200 Quadratmeter. Rund 60 Prozent der Nutzfläche sind derzeit vermietet, womit eine Nettomiete von rund 178.000 Euro pro Jahr erzielt wird. Das Auktionslimit liegt bei 795.000 Euro. Außerdem kommt eine circa 24.800 Quadratmeter große Gewerbefläche im Leipziger Stadtteil Seehausen ab 550.000 Euro zum Aufruf. Eine Teilfläche ist mit einer Lagerhalle bebaut, welche für eine Netto-Miete von rund 71.000 Euro pro Jahr vermietet ist. In Chemnitz wird ein freistehendes Geschäftshaus auf dem Gelände der ehemaligen „Wandererwerke“ versteigert. Das sanierte und vermiete Objekt kommt ab 495.000 Euro unter den Hammer.

Zahlreiche Wohnimmobilien in den ostdeutschen Bundesländern und in Berlin

Sehr gefragt sind stets auch Grundstücke in wassernahen Lagen. Unter anderem kommen aus Brandenburg ein ehemaliges Ferienheim am Storkower See, ein Gutshof direkt an der Spree sowie Grundstücke an der Havel und unweit des Oder-Havel-Kanals zur Versteigerung. Die Mindestgebote liegen zwischen 7.000 und 99.000 Euro. Des Weiteren wird aus Brandenburg eine Altbauvilla in Potsdam-Babelsberg ab einem Auktionslimit von 378.000 Euro aufgerufen.

Für Berliner Einfamilienhäuser liegen die Startpreise zwischen 65.000 und 179.000 Euro. Für Eigentumswohnungen, unter anderem in Berlin-Steglitz, müssen mindestens 48.000 Euro geboten werden.

Mit 34 Objekten ist das Bundesland Thüringen am stärksten auf der Auktionsliste vertreten. Darunter befinden sich allein 29 Eigentumswohnungen in Straußfurt und Hainspitz. Weiterhin kommen ein voll vermietetes Bürogebäude in Gotha ab 250.000 Euro sowie ein ehemaliges Gaswerk in Altenburg ab 25.000 Euro am 10. Dezember zum Aufruf.

Die Winterauktionen der DGA im abba Berlin Hotel (Lietzenburger Str. 89) im Überblick:

  • Donnerstag, 8. Dezember 2011, ab 14.00 Uhr: 39 Immobilien aus Berlin und Brandenburg
  • Freitag, 9. Dezember 2011, ab 11.00 Uhr: 53 Immobilien aus Sachsen
  • Samstag, 10. Dezember 2011, ab 11.00 Uhr: 57 Immobilien aus Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Bayern, Hessen und Niedersachsen